Roboter im Tischtennis-Duell

10.12.2014 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
Tischtennisroboter-quelle

Auf der kürzlich zu Ende gegangenen Technologiemesse Ceatec Japan in Chiba, nahe Tokio, gab es eine ganz besondere Präsentation. Der Technologiekonzern OMRON veranstaltete einen Grand-Prix in dem ein Roboter im Tischtennis-Duell gegen Menschen antritt.

Der Herausforderer, ein Roboter

Der von OMRON konstruierte Roboter hat eine Vielzahl komplexer Aufgaben zu erfüllen. Roboter, welche in der Lage sind bestimmte Aufgaben verlässlich und präzise auszuführen, gibt es schon eine geraume Zeit. Was aber, wenn sich die Umstände und Einflüsse eine gewisse Aufgabe zu erledigen, währenddessen ändern? Das ist durchaus noch eine Herausforderung für die Ingenieure der Roboterforschung. Dieser Roboter ist in der Lage, den Spieler und die Bewegungen des Balles zu tracken. Er muss die Bewegungen des Balles vorhersagen und versuchen, diesen entsprechend zurückzuspielen. Das gelingt dem Tischtennis-Roboter erstaunlich gut. Auch, wenn er mit bestimmten Eigenschaften des Balles noch Probleme hat.


Ein Ping-Pong Match gegen einen Roboter

Der Redakteur Richard Lai hatte Gelegenheit auf der Messe gegen den Roboter zu spielen. Er war erwartungsgemäß beeindruckt von den Fähigkeiten des Roboters. Sehr unerwartet gespielte Bälle, bereiteten dem Blechfreund doch noch einige Probleme. Auch fiel es dem Roboter schwer, sich auf Bälle einzustellen, welche mit einem gewissen Spin auf ihn zukamen. Letztens hat der Mensch das Match gewonnen. Richard Lai hat aber schon ein Rematch angekündigt, bei welchem der Roboter eine nochmalige Chance bekommt.


Was denkst Du, wie lange wird es noch gehen, bis Roboter auch Profis in sportlichen Auseinandersetzungen schlagen werden?

10.12.2014 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus