Riesiger Teddy-Bear-Roboter

27.02.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
teddybear-roboter-quelle

Jährlich wird die Bevölkerung in Japan durchschnittlich immer älter. Dies hat drastische Folgen für viele Bereiche der Industrie und Gesellschaft Japans. Auch was die Gesundheit und vor allem die Altenversorgung betrifft, wird dieser Umstand zunehmend zum Problem. Um dieses Problem besser in den Griff zu bekommen, wurde eine neue Art von Roboter entwickelt.

Roboter mit Bärengesicht und Bärenkräften

Das Forschungsinstitut RIKEN hat einen besonderen Ansatz gewählt, wie in Zukunft Menschen geholfen werden kann – es wurde ein Bären-Roboter erschaffen. Diese Bären sind nicht nur harmlos, sie sind im Gegenteil die besten Freunde von älteren Menschen. Sie können problemlos Personen hochheben oder transportieren. Sie unterstützen beim Gehen und sind immer zur Stelle, wenn die eigene Körperkraft nicht ausreicht. Und all dies tun sie sanft und komfortabel. Ältere Menschen und Patienten soll so ein selbständiges Leben ermöglicht werden.


Sie heißen RIBA und RIBA II

Bisher existieren zwei dieser sanften Riesenroboter. RIBA II ist gegenüber seinem Vorgängermodell RIBA um einiges leichter. Mit 140 Kg kann er trotzdem nicht als Leichtgewicht gelten. Nach Toshiharu Makai, dem Teamleiter der Forschungsabteilung, wird intensiv an Verbesserungen gearbeitet, was die Größe und das Gewicht des Roboters betrifft. Es ist also gut möglich, dass man Roboter wie RIBA bald auch in Privathaushalten wiederfindet.


27.02.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus