Robart auf der CES in Las Vegas

09.01.2017 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
blog_robart_ces_1
Endlich ist es soweit – letzte Woche hat die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ihre Türen geöffnet. Ganz hoch im Trend für das Jahr 2017: Haushaltsroboter. Der Newcomer des Jahres steht bereits jetzt fest: das österreichische Unternehmen Robart.
Robart GmbH
Das österreichische Unternehmen Robart ist derzeit in aller Munde. Gegründet in Linz, Oberösterreich, hat sich das Unternehmen auf autonome Robotik-Lösungen spezialisiert. Mit der Entwicklung einer künstlich intelligenten Navigations-Technologie ist Robart jetzt der große Durchbruch gelungen. Ihre innovative Entwicklung werden die Gründer von Robart zum ersten Mal auf der CES in Las Vegas präsentieren.

Navigation mit künstlicher Intelligenz
Roboter, die mit der Robart Technologie ausgestattet sind, werden als intelligent bezeichnet, weil sie ihre Umgebung interpretieren und sich deshalb individuell auf diese anpassen können. Keine unwichtige Sache für einen Haushaltsroboter. Deshalb haben auch wir die Robart Navigations-Technologie genauer unter die Lupe genommen. Und kurzerhand den neuesten Saugroboter unserer Eigenmarke damit ausgestattet.

myVacBot SN500 Staubsauger Roboter mit Robart Navigations-Technologie
Auch der myVacBot SN500 Saugroboter verfügt bereits über viele Funktionen der Robart Navigations-Technologie. Das macht ihn zu einem der innovativsten und effizientesten Saugroboter auf dem Markt. Alle Infos über den myVacBot SN500 Staubsauger Roboter findest du hier.

Was die Technologie von Robart so besonders macht?
Die Robart Technologie verleiht den Robotern künstliche Intelligenz (KI). Die künstliche Intelligenz ermöglicht es dem Roboter, seine Umgebung zu analysieren, genauestens zu kartieren und ein räumliches Konzept zu erstellen. Das hilft dabei, Hindernissen auszuweichen und individuell den innovativsten Reinigungsweg zu wählen.

blog_robart_ces_2
Erweiterte App-Funktionen
Ein Saugroboter mit App-Steuerung ist an sich noch nichts Weltbewegendes. Aber durch die Übertragung der Kartierung auf die App können die gewünschten Reinigungs-Bereiche gewählt werden. Zudem können via App virtuelle Abgrenzungen erstellt werden, um gewisse Bereiche von der Reinigung auszuschließen. Funktionen, mit denen bisher noch kein Saugroboter auf dem Markt ausgestattet war.

CES Las Vegas
Wie auch die Gründer von Robart konnten sich unsere Geschäftsführer DAS Event in der Unterhaltungselektronik-Branche nicht entgehen lassen. Sobald sich die beiden wieder auf österreichischem Boden befinden, werde wir euch gerne hier im Blog von ihrem Besuch auf der CES berichten.

09.01.2017 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus