Lass den q-bot isolieren

02.07.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
q-bot-quelle

Das Robotic Sturtup q-bot aus Großbritannien hat sich der Lösung eines sehr praktischen Problems angenommen. Ihr Entwicklung, der q-bot, ist ein Roboter, der es ermöglicht schwer zugängliche Stellen (wie die Unterseite von Fußböden oder Deckenzwischenräumen) leicht und mit wenig Aufwand zu isolieren.

Robotertechnik für Energieeffizienz

Das nachträgliche Isolieren von Wohnraum ist eine kostspielige Sache. Denn neben den Materialkosten, sind es vor allem Baukosten, welche Isolationsarbeiten extrem teuer machen. Dieses Problem zu lösen haben sich Entwickler der Firma q-bot vorgenommen und einen gleichnamigen Isolations-Roboter vorgestellt. Das System überzeugte auch die Jury eines internationalen Wettbewerbs für Roboterentwicklung. Überzeugt hat das Konzept vor allem dadurch, dass es eine einfache Lösung für ein praktisches Problem präsentiert. Beim Eigenheim können mit erfolgreichem Einsatz (also neuer Isolation von Böden) des q-bot 300,- bis 400,- Euro pro Jahr gespart werden.


Erkunden und isolieren

Derzeit bietet der q-bot zwei zentrale Funktionen. Einmal kann er durch eine kleine Öffnung wie einem Luftschacht, in Zwischenböden eingebracht werden. Der Roboter beginnt dann den Unterboden mit Isolationsschaum zu besprühen. Was positive Auswirkungen auf die Isolationswerte hat und den Boden warm hält. Daneben kann der q-bot auch eingesetzt werden, um schwer zugängliche Stellen zu erkunden und zu dokumentieren. Wie der q-bot genau funktioniert, ist hier nachzulesen.


02.07.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus