Ein Echsenroboter geht um

25.03.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
Pleurobot-quelle

Die Natur war immer schon ein großes Vorbild bei der Entwicklung verschiedenster Roboter. Bewegungsabläufe, Gelenke, Haltemechanismen, Optik, Koordination und unzählige Bereiche mehr dienen seit Anbeginn für verschiedenste technische Innovationen. So nahe an die Realität wie dieser Echsenroboter, der einem Riesensalamander gleicht, kommen Roboter hingegen selten.

Mit Biorobotic erstaunliche Kreaturen schaffen

Die Roboterechse mit dem Namen Pleubot wurde im Biorobotics Laboratory Lusanne entwickelt. Als Basis wurden Röntgenvideos von Salamandern, während diese sich fortbewegen, herangezogen. Gehend am Boden, gehend unter Wasser und schwimmend wurden die Tiere gescannt. Die daraus resultierenden dreidimensionalen Bewegungsbilder ließen wesentliche Aufschlüsse zum Bau der Roboterechse zu.


Vielfältige Forschungsgebiete sollen profitieren

Die Forscher haben hohe Erwartungen an den Echsenroboter, welcher auf den ersten Blick wie ein moderner Spielzeugroboter aussieht. Neben neuen Erkenntnissen über archäologische Funde von Skeletten über Neurowissenschaft bis zu Feldern der Biomechanik soll das Spektrum der neuen Erkenntnisse reichen. Eingesetzt als Roboter sind diverse Such- und Hilfsaufgaben für Roboter dieser Art denkbar.


25.03.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus