Roboter-Ameisen beim Teamwork

07.04.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
roboterameisen

Sie sind klein, fleißig und arbeiten zusammen – und sie sind Roboter. Diese Ameisen sind von einer wirklich besonderen Art. Sie bestehen aus winzigen Komponenten und sind mit modernster 3D-MID-Technologie ausgestattet. MID (Molded Interconnect Devices) bezeichnet die Technik, mit welcher spritzgegossene Schaltungsträger hergestellt werden können. Eine Technologie, welche im Alltag bereits vielfältig Anwendung findet – beispielsweise in der Automobilindustrie – zeigt sich nun auf eine besondere Art: BionicANTs sind Ameisen-Miniaturroboter aus 3D-MID-Technologieteilen hergestellt.

Festo Technologie macht es möglich

Der Familienbetrieb Festo ist gegenwärtig einer der Weltmarktführer im Bereich der Automatisationstechnik. Innovation und Technologie wird im Unternehmen ernst genommen und es wird permanent an Techniken für die Zukunft gearbeitet. Mit den BionicANTs beweist Festo, wie leistungsfähig hochintegrierte Bauteile auf der Basis der MID-Technologie heute sind.


Am Beispiel der Natur

Wo Ameisen Augen haben, befinden sich Stereo-Kameras. Im Bauch tragen sie optische Sensoren um den Untergrund zu analysieren und darauf reagieren zu können. An der Oberfläche des Ameisenkörpers erkennt man Schaltkreise, die sich wie Designelemente über die Extremitäten ziehen. Die Roboter sind so klein, dass sie nicht mit Motoren bestückt werden können. Sie bewegen sich unter Einsatz des sogenannten piezoelektrischen Effekts mit welchem durch elektrische Spannung Materialien elastisch verformt werden. Das Ergebnis ist faszinierend: Ameisen-Miniaturroboter die wie ihre Vorbilder aus der Natur, gemeinsam Ihre Arbeit erledigen. Das Video zeigt die neuartigen Roboter bei der Arbeit.


07.04.2015 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus