Agrarroboter im Down Under

21.08.2014 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
shrimp-mantis-quelle

Melkroboter sind heute keine Besonderheit mehr, vielmehr gehören diese schon lange zum unverzichtbaren Standard. Wer aber an Feldern in Australien vorbeispaziert, könnte sich wundern – hier sind Roboter im Einsatz, die neben dem Aussäen und Ernten auch Arbeiten erledigen wie Trauben zählen.

Interagierende Roboter die einzeln und im Team arbeiten

Ein erstaunliches Bild zeigt sich, wenn man Shrimp, Mantis und ihren Gefährten bei der Arbeit beobachtet. Sie sind allesamt Roboter. Während Shrimp und Mantis sich am Boden fortbewegen, folgt ihnen ihr geflügelter Partner und beobachtet aus der Luft. Gemeinsam sammeln sie Daten über die Beschaffenheit des Bodens und der Pflanzen.

Während der Roboter Ladybird sich wie eine große Solarschildkröte durch das Feld bewegt, erntet er in Zukunft nicht nur Salat, er jätet zeitlich auch Unkraut um weitere Ernten zu sichern. Und auch Weingärten bekommen Unterstützung durch Roboter, welche Trauben zählen um den Eintrag der Winzer festlegen zu können.


Down Under und der Rest der Welt

Die schwierige Lage von Agrarbetrieben ist ein weltweites Phänomen. Um der Nachfrage in Volumen und Qualität gerecht zu werden und Erträge zu sichern, sind unkonventionelle Methoden gefragt. Roboter können in diesem Bereich eine entscheidende Rolle spielen. Sie übernehmen langwierige und kontinuierliche Arbeiten und unterstützen Betreiber wie beispielsweise Bauern und Winzer bei ihrer täglichen Arbeiten. Die Belastungen durch den Strukturwandel in diesen Branchen haben dazu geführt, dass die Zahl der Unternehmer schrumpft. Die neuen Roboter eröffnen neue Perspektiven für die Zukunft.


21.08.2014 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus

Produktnews