Neato vs Roomba

22.03.2019 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
blog_beitragsbild_roomba-vs-neato
Wer an Saugroboter denkt, hat vermutlich sofort einen Begriff im Kopf: Roomba. Die Erfolgs-Serie des Marktführers iRobot hat seit 2002 in Tausenden Haushalten Einzug gehalten. Wer sich etwas mehr mit dem Thema beschäftig hat, der kennt vermutlich auch Neato Robotics. Beide Hersteller punkten mit vielen verschiedenen Saugroboter-Modellen. Bei uns heißt es jetzt „Neato vs Roomba“.
Navigation – mit System oder „chaotisch“
Die ursprünglichen Roomba-Modelle fahren in einem chaotischen Muster. Das bedeutet, sie fahren so lange gerade aus, bis sie auf ein Hindernis stoßen und ändern dann ihre Fahrtrichtung. Der große Vorteil daran: Durch die „chaotische“ Fahrweise saugen sie jede Stelle bis zu vier Mal, wodurch kein Schmutz übersehen wird. Aus diesem Grund sind diese Roomba-Modelle jedoch auch entsprechend langsamer und eignen sich nur für kleine Wohnungen/Häuser bis max. 80 m2

blog_beitragsbild_roomba-vs-neato-chaotisch
Die moderneren iRobot Roomba-Modelle (nur die 900er Serie) navigieren mit System dank einer eingebauten Kamera. Sie wissen genau, wie die zu reinigende Fläche aussieht und wo sich Hindernisse befinden. In systematischen Bahnen reinigen sie dann Zimmer für Zimmer, wobei sie sich eigenständig zurechtfinden. Wird der Akku schwach, fahren die Modelle der 900er Serie zur Ladestation zurück, laden sich auf und führen die Reinigung von dort aus fort, wo sie diese zuvor unterbrochen haben. 

blog_beitragsbild_roomba-vs-neato-kamera-navigation
Die Saugroboter von Neato Botvac haben auf der Geräteoberseite einen Laser-Scanner, mit welchem sie ihre Umgebung scannen. Auch sie wissen genau, wo sich Hindernisse befinden und wie die Reinigungsfläche aussieht. Zu Beginn der Reinigung saugen sie einmal entlang der Kanten bzw. Wände und fahren im Anschluss die restliche Fläche in parallelen Bahnen ab. 

blog_beitragsbild_roomba-vs-neato-neato-kamera-navigation
Mit System oder chaotisch – was ist besser?
Die Navigations-Methode ist ein wichtiger Unterscheidungspunkt im Vergleich Neato vs Roomba. Für uns besser verständlich ist natürlich die systematische Variante. Tatsächlich kommt es aber immer auf das Zuhause an. Für große, weitläufige Wohnungen oder Häuser mit vielen Räumen eignen sich die Roomba 900er oder Neato-Modelle besser. Sie reinigen eine komplette Etage selbstständig und laden sich zwischenzeitlich auf. Für kleinere Wohnungen oder Wohnungen mit Türschwellen sind die Roomba-Modelle mit Zufalls-Prinzip genauso passend, da sie ohnehin nicht selbstständig in den nächsten Raum fahren könnten. 

Neato vs Roomba – verschiedene Reinigungssysteme
iRobot verwendet je nach Modell zwei unterschiedliche Reinigungssysteme. Die iRobot Roomba 500/600 und 700er Serie verwendet das allseits bekannte Bürsten- und Lamellensystem. Je eine Borsten- und eine Lamellenbürste rotieren gegengleich und nehmen Schmutz zuverlässig auf. 

Blog_Beitragsbild_Roomba-vs.-Neato-irobot-unten-680
Die neuen Modelle der Roomba 800er, 900er, e- und i-Serie haben an Stelle der Bürsten zwei Gummiwalzen. Zudem punkten sie mit einer beeindruckenden, 10 Mal stärkeren Saugkraft als die Vorgängermodelle. Diese Modelle sind dadurch sehr empfehlenswerte Saugroboter für Tierhaare

blog_beitragsbild_roomba-vs-neato-irobot-unten
Neato setzt ebenfalls auf eine Kombination von Borsten- und Lamellenbürsten und einem besonders starken Saugmotor. Je nach Bodenart empfehlen wir den Einsatz einer der folgenden Büsten: Borstenbürste für Hartböden, Lamellenbürste für Teppiche oder am besten einfach die inkludierte Kombi-Bürste, die beides in einem vereint. 

blog_beitragsbild_roomba-vs-neato-neato-unten
Bürsten oder Gummiwalzen – was ist besser?
Auch hier kommt es wieder ganz auf eure Anforderungen an. Die Gummiwalzen sind besonders für stärker verschmutzte Böden geeignet, wie sie z.B. in Haustier-Haushalten zu finden sind. Wer keine Haustiere hat, ist auch mit einem Bürstens-System bestens bedient. Vor allem Teppiche werden mit den Bürsten gründlicher geeignet als mit den Gummiwalzen.  

Lautstärke
Vergleichen wir Neato vs Roomba, gibt es in Bezug auf die Lautstärke einen eindeutigen Sieger. Die Saugroboter der iRobot Roomba-Serie sind mit ca. 58 dB um einiges leiser als die Neato Botvac-Modelle, welche im Durchschnitt ca. 70 dB laut sind. Fernsehen im selben Raum ist somit bei den Neatos nicht möglich, denn sie sind kaum leiser als ein gewöhnlicher Staubsauger. 
 
Viele Neato und auch Roomba-Modelle verfügen über einen Eco-Modus, bei welchem die Saugstärke und somit auch die Lautstärke etwas verringert werden kann. 

Steuerung: Manuell, per Smartphone oder sogar mit Sprachbefehlen
Die Basis-Modelle von iRobot Roomba können ausschließlich manuell gestartet und gestoppt werden. Je nach Modell ist es möglich, manuell einen Reinigungs-Zeitplan bzw. Uhrzeiten zu hinterlegen, zu welchen der Roboter automatisch die Reinigung durchführt.  

Blog_Beitragsbild_Roomba-vs.-Neato-irobot-680-tasten
Die moderneren Roomba-Modelle sind Wi-Fi fähig und lassen sich bequem über eine Smartphone bzw. Tablet-App steuern und überwachen. Durch die Wi-Fi-Funktion sind sie auch mit den Voice Services Amazon Alexa und Google Home kompatibel. Bestimmte Befehle können sogar über IFTTT ausgeführt werden (z.B. Reinigung starten, wenn du das Haus verlässt). 

titelbild_roomba-vs-neato-irobot-app-de
Die Neato Botvac Connected Saugroboter können allesamt per App gesteuert werden. Auch per Amazon Alexa, Google Home, IFTTT und Facebook Messenger Chatbot könnt ihr auf den Roboter zugreifen. Besonders praktisch: per App könnt ihr sogenannte No-Linien (virtuelle Schranken) einzeichnen. Am Roboter selbst ist es bei den meisten Modellen nur möglich, die Reinigung zu starten oder zu stoppen.  

blog_beitragsbild_roomba-vs-neato-neato-de
Fazit zur Steuerung
Beim Gedanken an den Saugroboter-Kauf und Neato vs Roomba überlegt ihr am besten vor dem Kauf, welche Steuerungsmöglichkeiten ihr wirklich braucht. Wer kein Smartphone hat oder nutzen möchte, der benötigt auch keinen Saugroboter mit Wi-Fi, denn die meisten Funktionen sind nur per App zugänglich. Wer hohe Türschwellen hat, muss den Saugroboter in den nächsten Raum tragen und benötigt vermutlich auch keine Zeitsteuerung. Aber das ist natürlich euch selbst überlassen.

Haushalte mit Haustieren
Die Saugroboter der Roomba 600/700er Serie eignen sich eher weniger für Haushalte mit Haustieren. Sie haben meist eine zu geringe Saugkraft, um wirklich alle Hunde- und Katzenhaare einzusaugen. Zudem ist der Staubbehälter auch etwas klein, wodurch er öfter ausgeleert werden muss. 
 
Die Roomba 800/900/e-Modelle hingegen sind sehr empfehlenswert für Haustierbesitzer. Durch die starke Saugkraft und das fast wartungsfreie Gummiwalzen-System nehmen sie Tierhaare besonders zuverlässig auf und auch die Reinigung der Walzen ist unkompliziert. 

blog_beitragsbild_roomba-vs-neato-neato-mit-hund
Aufgrund des starken Saugmotors und der Kombi-Bürste eignen sich auch die Saugroboter von Neato für den Einsatz in Haustier-Haushalten. 

Reinigung von Teppichen: Neato vs Roomba
Sowohl die Saugroboter von iRobot als auch die von Neato eigenen sich für einen Einsatz auf Teppichen, wobei sie auf diesen mehr Saugkraft und somit auch mehr Energie benötigen. Gibt es viele Teppiche in eurem Zuhause, empfehlen wir also eher ein Modell, welches sich zwischenzeitlich auflädt. 

Blog_Beitragsbild_Roomba-vs.-Neato-teppich
Problematisch für alle Saugroboter: Fransenteppiche. Die Saugroboter fahren sich nämlich nur allzu gerne an den Fransen fest. Wir empfehlen aus diesem Grund, die Fransen nach unten hin einzuklappen. Für Hochflorteppiche sind lediglich die bürstenlosen Saugroboter der Roomba 800/900/e- und i-Serie geeignet. 

Fazit im Vergleich Neato vs Roomba
Ihr könnt bestimmt erkennen: Es ist gar nicht so einfach zu entscheiden, ob jetzt nun die Roomba oder die Neato-Modelle besser sind. Es kommt bei der Auswahl immer auf euer Zuhause an. Ganz generell könnt ihr euch folgende Fragen stellen:
 
  • • Bevorzuge ich eine systematische Navigation (ideal fürs grosse Zuhause ohne hohe Türschwellen)?
  • • Benötige ich eine extra starke Saugleistung (z.B. bei Tierhaaren)?
  • • Ist die Lautstärke für mich von Bedeutung?
  • • Wie möchte ich den Saugroboter steuern?
 
Je nachdem wie ihr diese Fragen beantwortet, fällt die Auswahl auf ein Basis- oder ein etwas moderneres Modell. Beim Vergleich Neato vs Roomba gibt es also keinen klaren Sieger oder „das bessere Modell“. Falls ihr da anderer Meinung seid, schreibt es uns gerne in die Kommentare.
 
Falls ihr noch unsicher seid, für welches Modell ihr euch entscheiden sollt, kontaktiert doch einfach unser Kundenservice-Team oder schreibt uns auf Facebook. Gerne helfen wir euch bei der Auswahl eines geeigneten Modells.

22.03.2019 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus