Mähroboter: Ja Bitte oder Nein Danke?

02.09.2016 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
blog_rasenroboter_VG_1
Du mähst deinen Rasen immer noch mit einem herkömmlichen Rasenmäher, träumst nachts aber heimlich von deinem ganz persönlichen Rasenpfleger? Na dann bist du hier genau richtig. In diesem Beitrag findest du alle Vor- und Nachteile, die dir ein persönlicher Rasenpfleger in Form eines Mähroboters bietet.
Vorteile eines Mähroboters
 
Strahlend grüner Rasen
Man gibt sich unglaublich viel Mühe mit der Rasenpflege, dennoch ist der Rasen oft übersät mit Unkraut und dörren Stellen - wer kennt das nicht. Mit einem Mähroboter gehören diese Sorgen der Vergangenheit an. Durch regelmäßiges Mähen und Mulchfunktion versorgen Mähroboter den Rasen mit wichtigen Nährstoffen und bringt ihn in kürzester Zeit zum Strahlen!
 
Mehr Zeit für dich
Leider nimmt die Pflege eines Rasens doch sehr viel Zeit in Anspruch. Aber sind wir mal ehrlich - wem würden da nicht spontan mindestens fünf Dinge einfallen, die er lieber tun würde, als Rasen mähen? Bühne frei für unsere Mähroboter. Einmal installiert und programmiert, erledigen sie ihre Mähaufträge nämlich komplett eigenständig. Dann hast du endlich wieder mehr Zeit für dich.
 
Schone deine Gesundheit
Den Rasen mit einem herkömmlichen Rasenmäher zu mähen ist nicht nur unheimlich zeitaufwändig, sondern auch körperlich anstrengend. Egal ob du noch jung bist und dir den Rücken nicht kaputt machen möchtest, oder doch jung geblieben und körperlich nicht mehr in der Lage den Rasen zu mähen - mit einem Mähroboter kannst du auf jeden Fall deine Gesundheit schonen.
 
Rasen mähen zu jeder Zeit
Während ein herkömmlicher Rasenmäher einen Lärmpegel von bis zu 90 dB haben kann, überzeugen die Mähroboter mit einer Lautstärke von höchstens 74 dB. Mit einem Mähroboter kannst du also an jedem Wochentag zu jeder Uhrzeit deinen Rasen mähen (lassen) - ganz ohne deine Nachbarn zu verärgern.
 
Neidische Blicke aus Nachbars Garten
Nachbarn ist ein gutes Stichwort. Mit einem Mähroboter profitierst du nicht nur von mehr Freizeit. Wir garantieren dir, dass aus Nachbars Garten bald neidische Blicke kommen werden. Ich meine, wer wünscht sich nicht einen perfekt gepflegten Rasen auf Knopfdruck? ;)

blog_rasenroboter_VG_3
Nachteile eines Mähroboters
Du interessierst dich für die Nachteile eines Rasenroboters? Dann müssen wir dich leider enttäuschen - es gibt nämlich keine! Obwohl, wenn wir es uns recht überlegen, fällt uns doch die ein oder andere (ehr oder weniger wichtige) Sache ein ;)
 
Muskeln adé
Wie wohl jeder von uns weiß, ist Rasen mähen eine körperlich doch sehr anstrengende Sache. Hast du einen herkömmlichen Rasenmäher in Verwendung, erübrigt sich vielleicht doch der ein oder andere Gang ins Fitness Studio. Aber was soll’s - überlässt du die Rasenpflege einem Mähroboter hast du eh wieder mehr als genügend Zeit für Sport ;)
 
Von der Sonne geküsst
Die Sonne brennt vom Himmel, der Schweiß tropft dir von der Stirn und nach ein, zwei mal Rasen mähen bist du schon braun gebrannt. Nicht ganz so einfach mit einem Mähroboter. Aber wenn ein Mähroboter deine Rasenpflege übernimmt, wirst du ohnehin die meiste Zeit im Liegestuhl verbringen. ;)
 

Mähroboter? Ja bitte!
Na, haben wir dich überzeugt? Dann solltest du nicht zu lange zögern, denn jetzt zum Saisonsende profitierst du bei myRobotcenter von unglaublich niederen Preisen.
 
Falls du dir noch unsicher über die Wahl des richtigen Modells bist, kannst du dich gerne per E-Mail oder telefonisch an unseren Kundenservice wenden. Schicke uns doch ein paar Bilder von deinem Rasen, damit wir dir das richtige Gerät empfehlen können.
 
Hast du dich dann für ein Modell entschieden, profitierst du bei myRobotcenter von unschlagbaren Zusatzleistungen (wie Gratis Lieferung, 5 Jahre Garantie, etc.). Außerdem hast du die Möglichkeit, dich für ein Mähroboter Vorführmodell zu entscheiden und bares Geld zu sparen!

02.09.2016 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus