Der kabellose Staubsauger CYCLOMAX V2 Animal im Test

22.03.2019 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
Blog_Beitragsbild_Testbericht_Handsauger-01
Zugegeben: Sehr lange führen wir kabellose Staubsauger noch nicht im Sortiment. Einen davon haben wir genauer unter die Lupe genommen und zum Test gebeten. Konkret handelt es sich dabei um einen speziellen Staubsauger für Tierhaare Test – mit dem CYCLOMAX V2 Animal. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf den Zusatz „Animal“ gelegt, denn wie es der gewollte Zufall so will, machen zwei ziemlich haarige und agile Stubentiger die Wohnung im rustikalen Holz(boden)stil unsicher. Eine perfekte Ausgangsposition, um den kabellosen Staubsauger auf Herz und Nieren zu testen.
Eine Bestandsaufnahme oder: der Lieferumfang
Doch starten wir zunächst mit der nicht unwesentlichen Frage, mit welchem Zubehör der CYCLOMAX V2 Animal Test denn vollzogen werden kann? Inkludiert sind neben dem Standard-Saugrohr (aus Aluminium) eine 3-in-1-Bürste, eine Turbo-Bürste, eine Möbel-Bürste und, nomen est omen, eine Elektro-Tierhaar-Bürste. Der Akku ist logischerweise ebenfalls enthalten, das dazugehörige Ladekabel, eine einfach zu montierende Wandhalterung und die Bedienungsanleitung. 

Die technischen Details
Der Hersteller e.zicom verspricht uns dank eines starken Li-Ionen-Akkus eine Betriebszeit von ca. 30 Minuten, mit einer vorangegangenen Ladezeit von drei Stunden. Dies bei einer Wohnungsgröße von etwa 70 m2. Achtung: Bevor ihr euch zum ersten Mal im CYCLOMAX V2 Animal Test versucht, empfiehlt es sich, den Akku einmalig 24 Stunden zu laden. Das Prinzip des kabellosen Staubsaugers beruht auf der so genannten „Zyklon-Technologie“. Damit ist seine beutellose Funktionsweise gemeint, mit welcher er Staub und Schmutz in einem 650 ml großen Auffangbehälter sammelt. Im Auffangbehälter selbst zaubert ein HEPA 13-Filter den Allergikern unter euch ein sauberes Lächeln auf die Lippen; zumal dieser zusätzlich mit einem Schaumfilter ausgekleidet ist, welcher Bakterien und Allergene zurückhält. Zu guter Letzt haben wir für unseren CYCLOMAX V2 Animal Test ein 2-in-1-Gerät ausgewählt: Alle unserem Modell beiliegenden Bürsten können sowohl mit als auch ohne das Standard-Saugrohr verwendet werden. 

Die Kennenlern-Phase
Bei den ersten Geh- bzw. Staubsaugversuchen fallen die ca. 2,3 kg doch etwas unangenehm ins Gewicht. Das „Gehäuse“ besteht aus einem Stück und ist etwas unhandlich und klobig in der Verwendung. Im kabellosen Staubsauger Test ohne Standard-Saugrohr, dafür mit der Elektro-Tierhaarbürste (beispielsweise auf der Couch, im Bett oder aber auf einer „launischen“ Eckbank), wird der Staubsaugspaß zu Beginn etwas getrübt. 

Das Einsatzgebiet für den CYCLOMAX V2 Animal Test
Stellt auch eine 90 m2große Wohnung im rustikal-bäuerlichen Stil vor. Mit niederen Decken, viel gedrechseltem Holz und verschachtelter Bauweise (dies vordergründig in der Küche und der dazu passenden klassisch verbauten Eckbank wie zu Großmutters Zeiten). Ach ja: und Holz. SEHR viel Holz. Über euren Köpfen und zu euren Füßen. Bei letzterem bis auf den sanitären Bereich sogar ausschließlich aus Holz.

Blog_Beitragsbild_Testbericht_Handsauger-10
Die Reinigungsoptionen – effektiv und effizient
Beginnen wir unseren CYCLOMAX V2 Animal Test mit der Turbo-Bürste: Ist diese nach zweimaligem Drücken auf den Einschaltknopf am Griff erfolgreich aktiviert, „frisst“ sich die Bürste – ausgestattet mit einem LED-Licht (sehr klug!) – unaufhaltsam durch Staub und Schmutz. Die Tierhaare erwähnen wir in diesem Zusammenhang gar nicht mehr, da nicht mehr vorhanden. Kleiner Tipp am Rande: Um euch der Saugkraft während des kabellosen Staubsauger Tests zu vergewissern, macht den Versuch doch einfach einmal im Dunkeln. Ihr werdet sprichwörtlich Augen machen. Da die Turbo-Bürste zudem ein intelligentes Kugelgelenk besitzt, ist so ziemlich jeder verschachtelte und verwinkelte Bereich in der Wohnung ohne Probleme zu erreichen. 

Kommen wir zur Elektro-Tierhaar-Bürste: Diese reinigt die stoffbezogene Eckbank, die Couch und wahlweise Stuhlüberzüge sowie Bettlaken mühelos. Vergesst Fussel-Roller und Tierhandschuhe – die Tierhaar-Bürste des CYCLOMAX V2 Animal arbeitet so gründlich wie sie massiv gebaut ist! Empfehlenswert die Verwendung OHNE das Saugrohr für maximale Sauberkeit.

Die 3-in-1-Bürste des Staubsaugers ohne Beutel hingegen sorgt in dreifacher Ausfertigung für ein sauberes Zuhause: Die abnehmbare Mini-Bürste kann ebenfalls für Sofas oder aber den Autositz verwendet werden. Wir haben sie zudem auch für Tischoberflächen und Fenstersimsen verwendet. Funktioniert prima und hinterlässt keine Kratzer. Die langhaarige Minibürste (nach Abnahme der Mini-Bürste bitte nach vorne ziehen und arretieren) kam bei uns hingegen weniger zum Einsatz, da nicht benötigt. Zudem ist sie kein großer Freund von Tierhaaren, da sich diese in der Bürste verfangen. Gänzlich ohne Aufsatz ist die 3-in-1-Bürste als Fugen-Düse perfekt für alle Spalten und Ritzen.

Etwas stiefmütterlich haben wir die Möbel-Bürste bei unserem kabellosen Staubsauger Test behandelt. Empfohlen wird sie mit ihren weichen Borsten für „empfindliche Objekte“ wie Kronleuchter oder Jalousien. Trotz altertümlicher Bauweise haben wir weder das eine noch das andere. Wir haben dafür den Test an diversen Kissenüberzügen gemacht. Funktioniert auch. Jedoch fast besser mit der 3-in-1-Bürste.

Reinigung des Arbeitsgeräts – nichts leichter als das
Kommen wir nun zum Ende des CYCLOMAX V2 Animal Tests – und somit zur Reinigung unseres kabellosen Staubsaugers. Auch nicht ganz unwichtig, kann doch auf das lästige Wechseln der Beutel dank der Zyklon-Technologie verzichtet werden. Hat der beutellose Staubsauger seine Arbeit getan, lässt sich der Auffangbehälter sehr leicht entleeren und reinigen. Für die schnelle „Katzenwäsche“ kann der Behälter am unteren Ende aufgeklappt und der gesammelte Dreck im Mülleimer entsorgt werden. Ansonsten den Auffangbehälter mit einem Dreh vom Gehäuse lösen und derart entleeren. Zudem mit Wasser auswaschbar.
Mit dem HEPA-Filter desCYCLOMAX V2 Animal kann ähnlich verfahren werden: Klappe am oberen Ende des Gehäuses öffnen und mit einer Drehbewegung entfernen. Diesen jedoch auf keinen Fall nass reinigen – im Zweifel ersetzen! 

Blog_Beitragsbild_Testbericht_Handsauger-4
Für die Bürstenreinigung haben wir uns des Gerätes selbst bedient: Mit der Fugendüse können die diversen Aufsätze des kabellosen Staubsaugers ganz gut gereinigt werden. Einzig die Turbo-Bürste kann da etwas lästig sein, da sich naturgemäß auch längere Haare in den Borsten verfangen. Hier ist ein bisschen Geduld und Fingerfertigkeit gefordert. Mit einem Griff kann die Bürste jedoch aus dem Bürstengehäuse entfernt werden. So ist sie von allen Seiten zugänglich und kann gereinigt werden.

Blog_Beitragsbild_Testbericht_Handsauger_1
Fazit
Summa summarum sind wir vom CYCLOMAX V2 Animal Test mehr als nur begeistert. So begeistert, dass wir das Testgerät nun unser Eigen nennen. Und wir haben ausführlich getestet – über Wochen. Zur Freude und zum Leid unserer Stubentiger. Die verschiedenen Bürstenaufsätze sind multifunktional zu verwenden und den beutellosen Staubsauger zu reinigen ist ein leichtes. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt ebenfalls; wir finden sogar, dass der Staubsauger für Tierhaare mit einem Preis von aktuell 149 Euro/CHF* im Vergleich zu anderen Marken und Produkten sehr günstig ist. Dass der kabellose Staubsauger drei Stunden Ladezeit für eine ca. 30-minütige Verwendungszeit beansprucht, mag wenig erscheinen. Aber: Der CYCLOMAX V2 Animal ist  laut Hersteller nicht für eine 90 mgroße Wohnung ausgelegt und Übung macht bekanntlich den Meister. 30 Minuten können eine lange Zeit sein. Doch nun entscheidet selbst und schaut am besten mal in unserem Webshop bei den kabellosen Staubsaugern vorbei.
 
* Aktionspreis vom 22.03.2019

22.03.2019 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus