iRobot Roomba 870 & 880

21.08.2014 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
870vs880

iRobot Roomba 870 und Roomba 880 im Vergleich. Welcher Saugroboter der 800er Serie ist der richtige? Was sind die Unterschiede?

Die Herausforderung

iRobot Roomba ist der Name in Sachen Saugroboter. Die Achillesferse aller Saugroboter ist das Schmutz-Aufnahmesystem. Alle Saugroboterhersteller nutzen dazu spezielle Module, welche neben der Staubaufnahme durch Luft-Ansaugung auch schwerere Schmutzpartikel und Haare aufnehmen. Die technische Herausforderung liegt darin, dass diese Module selbst nicht durch den aufgenommen Schmutz, allem voran Menschen- und Tierhaare, stark belastet werden. Diese Verschmutzung hat eine schlechtere Saugleistung zur Folge und mach ein vermehrtes Reinigen des Saugroboters notwendig.


Die Lösung

Die iRobot AeroForce-Technologie setzt genau an diesem Punkt an. Mit der AeroForce-Technik erhöht sich die Konzentration des Luftstromes bis zu einer 5x höheren Saugkraft. Darüber sorgen die neuartigen Extraktoren (anstelle der herkömmlichen Lamellen und Bürsten), für bis zu 50% mehr Reinigungsleistung. Und das, bei verringertem Wartungsaufwand des Saugroboters selbst. Die 800er Serie punktet nicht nur mit deutlich besserer Saugleistung, sie glänzt darüber hinaus mit einer bürstenlosen Schmutzaufnahme und einem Minimum an Pflegeaufwand.

Beide derzeit erhältlichen Modelle der 800er Serie bieten die Vorteile von Saugkrafterhöhung, neuer AeroForce-Technologie. Und sind somit beide bürstenlos und pflegleicht.


800er Serie FAZIT
  • Die herkömmliche Ausstattung mit Bürsten wurde ersetzt durch das leistungsstärkere AeroForce-System mit Gummi-Extraktoren
  • 5x mehr Saugkraft durch optimierte Luftstromführung
  • Reduzierter Pflegeaufwand des Saugroboters
  • Bis zu 50% mehr Reinigungsleistung
  • Kompakteres Schmutzaufnahme-System mit größerem AeroVac-Schmutzbehälter

Der iRobot Roomba 870 und der iRobot Roomba 880 im Vergleich

Die beiden Modelle der 800er Serie unterscheiden sich durch das im Lieferumfang enthaltene Zubehör.

Der iRobot Roomba 880 ist mit einer Fernbedienung ausgestattet. Was die Bedienung generell erleichtert und es auch zulässt den Saugroboter zu lenken, wenn sich dieser an schwer zugänglichen Stellen befindet (wie bespielsweise unter einem Bett). Darüber hinaus ist der Roomba 880 mit zwei Virtual Lighthouses ausgestattet. Mit diesen können Bereiche gesperrt werden (identisch der Funktion einer Virtual Wall) aber darüber hinaus auch Bereiche nacheinander freigeben werden. Damit reinigt der Saugroboter einen bestimmten Raum zuerst als ganzes und wechselt durch die Virtual Lighthouse erst anschließend in den nächsten Raum. Das macht ihn bei mehreren Räumen effizienter.

Der iRobot Roomba 870 hat im Lieferumfang keine Fernbedienung enthalten. Diese ist optional als Zubehör erhältlich. Anstelle der Lighthouses sind zwei Virtuall Walls enthalten. Mit diesen lassen sich Bereiche sperren und für den Saugroboter unzugänglich machen, aber keine gezielten Raumaufteilungen vornehmen.


FAZIT

Sollte der Einsatz einer Fernbedienung oder einer effizienten Raumaufteilung nicht notwendig sein, ist der iRobot Roomba 870die richtige Wahl. Wer das ganze Potential des Saugroboters nutzen will, entscheidet sich für den iRobot Roomba 880.


Mehr Details über die iRobot Roomba 800er Serie gibt es hier zu erfahren.

Wer sich einen Überblick über die besten Saugroboter verschaffen will,
kann hier mehr erfahren.


21.08.2014 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus

Roboternews