Heimliche Helden #4 - doch kein Handicap

28.10.2016 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email
HH#4_blog_1
Treue Blogleser wissen - in unserer neuen Serie dreht sich alles um Superhelden ohne wirkliche Superkräfte. Es sind Menschen wie du und ich, die weder Cape noch Maske benötigen um das Leben ihrer Mitmenschen zu erleichtern.
 
Kennst du auch Heimliche Helden, oder bist du vielleicht selbst eine/r? Dann kontaktiere uns gerne via E-Mail, Facebook oder Twitter und erzähle uns deine Geschichte.
Echte Wiener
Servus miteinander, ich bin Laura, 21 Jahre jung und komme aus dem schönen Wien. Ich wohne in einer Wohnung etwas außerhalb des 21. (Floridsdorf), ganz in der Nähe von meinem Bruder Felix. Felix ist 24 Jahre und aufgrund einer Fehlentwicklung der Netzhaut von Geburt an blind. Trotz Handicap steht er mitten im Leben und braucht nur wenig Unterstützung im Alltag.

Eigener Haushalt trotz Handicap?
Auch wenn er sich sehr bemüht, kann er manche Aufgaben nicht alleine erledigen. Was Felix am meisten stört, ist das Wissen um seine schmutzigen Fenster. Fenster putzen ist nämlich eine der Aufgaben, die er alleine nicht erledigen kann (und ich bin recht nachlässig was diese Aufgabe betrifft). Ich helfe Felix sehr gerne, aber neben Job und meinem eigenen Haushalt fehlt mir oft die Zeit dafür.

Fensterputzfirma gesucht!
Um Felix (und ehrlich gesagt auch mich selbst) zu entlasten, habe ich schon nach Haushaltshilfen, Putzdiensten und Fensterputzfirmen im Umkreis von Wien gesucht. Als ich mir die Angebote anschaue, bin ich echt schockiert. Schlichtweg „a Wohnsinn“! Soviel Geld kann doch keiner zum Fenster putzen ausgeben!

Fenster putzen leicht gemacht
Auf Facebook wurde ich daraufhin natürlich mit Angeboten von Fensterputzfirmen überhäuft. Eine Anzeige stach aber ins Auge, gerade als ich mich abmelden wollte. Es war von myRobotcenter und zeigte einen Winbot W930 Fensterputzroboter, der sich selbstständig ums Fenster putzen kümmert. Und da machte es „Klick!“ :)

Besuch mit Überraschungen
Zwei Tage später steht der Fensterroboter vor der Tür, und ich war unterwegs zu Felix. Die folgende Konversation war schon ziemlich lustig: „Rate mal.“ „Was denn?“ „Du musst nie wieder Fenster putzen!“ „Schleich dich.“ Während ich den Roboter auspacke, erklärte ich ihm die Funktionen des Fensterroboters. Dass das Ding wirklich nur auf die Fensterscheibe gesetzt werden muss und sich dann selbstständig bewegt.
Nach dem Aufladen starten wir einen ersten Versuch. Wie ferngesteuert fährt der Roboter über das Fenster und das Ergebnis ist mehr als überzeugend! Insofern bin ich zufrieden, und mein Bruder. Ende gut, alles gut, Fenster sauber!“

Entlastung im Alltag
Nicht nur Felix freut sich über das Geschenk - auch seine Schwester Laura strahlt. Sie ist seine Heimliche Heldin.
 
 
Weitere Geschichte über unsere Heimlichen Helden findest du hier.

28.10.2016 | myRobotcenter
Teilen:  Facebook Twitter LinkedIn Pinterest Email

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

comments powered by Disqus